Wann brauche ich einen Therapeuten für mein Pferd?

Indikationen können u.a. sein:
-Rittigkeitsprobleme wie z.B.: Steifheit bei seitlicher Biegung, Versammlungsschwierigkeiten, Taktfehler, geringes Untertreten, mangelnde
Bereitschaft den Rücken herzugeben, plötzliche Springfehler/ verweigern, Probleme beim angaloppieren auf einer Seite
- Abneigung gegen den Sattel
- bei Trabern: verfallen in den Galopp, Auffälligkeiten beim Training bei denen ein Tierarzt keine zu
behandelden Dinge findet
- Rückenprobleme/ Rückenschmerzen
- plötzlicher Leistungsabfall/ Verhaltensauffälligkeiten
- schlechtes Hufe geben beim Schmied
- schiefe Kopf-/ Halshaltung in Ruhe und/ oder Bewegung
Krankheitsbilder wie z.B. Zungenprobleme, Headshaking, Kissing Spines, Lahmheit/ Schmerzen nach z.B. Stürze, Schläge oder festliegen,
- bei Verletzungen von Sehnen/Muskeln/Gelenken/ Huferkrankungen, die vom Tierarzt behandelt wurden
- Muskelverspannungen oder Muskelprobleme wie z.B.unterschiedlich starker ( einseitiger) Muskelabbau/-aufbau
- Reha nach Verletzungen/ Operationen
- als Ergänzung beim Pferdeankauf
- als Wettkampfbetreuung
- als vorbeugender Check-up